"Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Beitrag von Admin am Sa 05 Dez 2015, 01:04

Sicher habt ihr die Folge schon gesehen – Sorry war verhindert. Zu Hajos Outing rückte ein Mord ins Forum.
Ganz ungewohnt fürs Team zu ermitteln wenn der Chef in Verbindung mit dem Opfer steht.


Es grüßt euch Walli

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.11.13

Nach oben Nach unten

Re: "Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Beitrag von traudel am Sa 05 Dez 2015, 23:44

Hallo alle zusammen


Vom bösen zum guten Hajo + ein Mord löschen die damaligen Fakten auch nicht. Bin froh, dass jetzt alles erzählt ist. In der Folge der Mix von Hajo jung/alt, mit Freund, als Zeuge und vertrackter Actionheld enttäuschte mich Andreas schlechte Schauspielerei. Ina nur verbissen, eklig, laut, schreiend, solo oder zusammen mit Tom. Positiv allerdings wie Tom den Chef verteidigte. Brrr..Binz, kalt, überheblich, voreingenommen. Leni, selbst jetzt hektisch, ungeduldig bei Hajo.


Ruhig blieb nur„Papa Jan“, was mich an Marco sehr begeisterte. Jans „Glaube“ an Hajo kam gut rüber. Ebenso wie die harte Zerreiß-Probe und der gehemmte, „behutsame“ vorsichtige Umgang mit Schwiegerpapa. Eine Folge die Marcos komplette Emotions-Pallete forderte. Wieder mal begeisterte er mich mit seinem Können. Alles glaubhaft, toll, super dargestellt. Klasse Marco


Jetzt muss aber Schluss sein mit der Vergangenhheit, ich will wieder aktuelle Fälle sehen


Viele Grüße Traudel

traudel

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 08.03.14

Nach oben Nach unten

Verrat

Beitrag von Elly am Sa 05 Dez 2015, 23:55

Hallo Ihr Lieben,

sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber ich hatte leider längere Zeit keinen PC, habe aber trotzdem jeden Tag in die HP (per Handy) reingeschaut.
Die Folge war zwar zeitweise sehr ruhig-langatmig, aber trotzdem hat sie mir gut gefallen. Das liebe ich an den Soko Folgen so, dass sie so viele Themen aufgreifen und sogar Hajos echtes IM Outing in die Folgen mit einbauen. Für Hajo war das sicher nicht einfach, er hat aber super gespielt. Auch Ina hat diesmal meine Zustimmung, denn sie hat ja die DDR Verhältnisse als einzige auch gekannt und ihre Zerissenheit und Zweifel/Enttäuschung spielte sie gut, auch Steffen hat passend gespielt. Marco war wie immer souverän, ausgleichend und gefühlvoll, er hat wie immer alles überzeugend dargestellt.

LG Elly

P.S. Eben in der Spendengala mit (Lese)Brille hat er mir auch gut gefallen. Schade, dass er nicht angesprochen wurde, er hat ja allerdings auch ununterbrochen telefoniert.

Elly

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 09.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Beitrag von sfan am So 06 Dez 2015, 21:15

Hallo zusammen


Wieder war die tragische Vergangenheit sehr derb verfilmt, weshalb mir „Verrat“ auch nicht gefiel. Fand es zu aufgemotzt, überdreht, mit den vielen Rückblicken zu „verstaubt“. Andreas erlebte die Realität, doch ich fand ihn grottenschlecht, wirkte alles so „angestrengt“, gekünstelt. Sturkopf Ina tobte sich kräftig aus. Nichts Neues, kennt man ja. Tom, irgendwie lieb als Hajos Schutzpatron, doch er verbiss sich zu sehr in die 3 angeblichen „Neonazis“, quasi vorverurteilt. So darf ein KOK nicht ermitteln.


Jan sah man an, dass ihm die Klärung von dem Fall wo Hajo eine Rolle spielt, sehr unangenehm war. Gut, dass er sich nicht aus der Fassung bringen ließ, fair, loggisch und gewissenhaft forschte. Eine wahre Berg- und Talbahn von Erreungen, Gefühlen die Marco uns wieder mal bot. Ich schließe mich Traudel und Elly an: Marco spielte
genial, überzeugend, sehr gut.


LG sfan

sfan

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Beitrag von chrissy am Do 10 Dez 2015, 22:16

Hallo liebe Marco-Fans


Schön das du wieder dabei bist, Elly. Ich finde auch Marco steht die Brille.
Von SL „Verrat“ war ich hingegen nicht angetan. Wäre ja langweilig, wenn wir alle übereinstimmen. Gerade die unterschiedlichen Meinungen bringen Abwechslung in Forum, was ich ganz toll finde.


Mir gefiel das Outing-Thema, bzw. dramatische Realität fiktiv zu zeigen, sowieso nicht. Bei „Verrat“ wurde m. M. kräftig geknetet, zuviel auf „Horror-Power“ gemacht. Hajo wirkte mir zu hölzern, steif, als „One-Superman“ bot er keine gute Vorstellung. Ebenso wenig Ina, vom Krawall-Bolzen zum Reue-Engel
Lenis Fetzereien waren total daneben. Tom, mal ungewohnt bedacht, fair, seine Pro-Hajo-Rolle gefiel mir


Jan steckte in der Misere, schließlich war ja Schwiegervater in den Fall verwickelt. Der arme Kerl wusste im Beisein von Hajo garnicht wo er hinschauen sollte, bzw. brachte kaum einen Satz heraus. Jan krächzte so leise, stammelnd, vorsichtig als ängstige er sich Hajo „weh“ zu tun. Super wie Jan sein PRO-Hajo rüberbrachte, man „spürte“ quasi sein bedingsloses Vertrauen, gespickt mit winzigen Zweifel, Zusammenhalt. Im Vergleich zur Tochter behandelte Jan Hajo fast schon behutsam, rücksichtsvoll, fürsorglich...ala Samthandschuhe...
Die Folge kam mir wie ein Mega-Gefühls-Wechselbad für Jan vor, geradezu Marco auf den Leib geschrieben. Ihr habt die Emotionen hier im Forum schon positiv erwähnt, ich schließe mich an. Marcos Spezialgebiet ist und bleibt Emotionen, was er überaus beeindruckend wieder mal bewies. Er bot eine Superleistung, stimmte einfach alles. Bis ins Feinste überagte Marco mit grandioser Darstellung


Viele liebe Grüße sendet chrissy

chrissy

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "Verrat" - Soko Leipzig-Folge vom 04.12.2015

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten