Die Brücke

Nach unten

Die Brücke

Beitrag von Admin am Do 07 Dez 2017, 21:37

Bei einer Brückendurchfahrt schlägt plötzlich ein Stein in die Windschutzscheibe des vor Jan fahrenden Autos. Der Wagen rast in eine Baustelle und Jan stößt auf die tragischen Opfer, die tote Ehefrau des Fahrers und das verletzte Baby. Der Ehemann, Jochen Astmann, überlebt, das Baby wird schnellstens in die Klinik transportiert. Nach entsprechenden Hilfsmaßnahmen versucht das Soko Team den/die Steinewerfer, Täter zu finden

Wir fiebern sicher Alle mit bei dieser tragischen und packenden Soko Folge Liebe Grüße Walli

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 30.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Die Brücke

Beitrag von Nathy am Sa 09 Dez 2017, 09:33

Hallo zusammen
Die Folge gestern war einfach Klasse. Marco in seiner besten Rolle. Sowas von real mit seinen Gefühlen, das ich auch die Tränen in den Augen hatte. Er bringt es 1000% echt rüber. Klar macht er sich Gedanken, denn es hätte ihn selber fast getroffen o. er hätte seine Familie im Auto haben können ect. Über Ina brauchen wir nicht groß zu reden. Erst immer auf ihn rumhacken u. dann auf einmal die gefühlvolle spielen. Das Jan darauf kein Bock hatte, kann ich verstehen. Tom fand ich auch gut nur ich weiß nicht, ob er jetzt mehr zu Ina übergeht. Jan wollte mit der Spuren suche Ina beweisen das er Recht hat u. er hatte Recht. Da müsste Tom aber wissen, das Jan oft mehr Recht hat als Ina. Auf jeden Fall eine super Folge mit einem super tollen überzeugenden Marco :-)
Schönen 2. Advent wünsche ich euch.
LG
Nathalie

Nathy

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 19.06.16
Alter : 45
Ort : Ratingen

Nach oben Nach unten

Re: Die Brücke

Beitrag von traudel am Sa 09 Dez 2017, 21:40

Hallo Marco Fans


Ich fand die Beschreibung komisch: „Jan muss damit fertig werden das es auch ihn hätte treffen können“ Polizisten kann doch jede Sekunde eine Kugel treffen... - Doch es war eine sehr tragische Folge von Anfang bis Ende mit einem Super Marco. Seine Darbietung war einfach Spitze, so emotional, ergreifend, das packt einem. Das Emotionen Marcos Stärken sind wissen wir, doch die Leistung diesmal war mit großem Abstand herausragend. Das hatte Tiefgang, berührte, mitfühlend. Zu tragisch um zu jubilieren, H. Astmann hat mich auch sehr berührt, doch Marco stellte für mich diesmal alles in den Schatten. Bei der Dramatik spare ich mir Kommentare zu Ina, Tom, Rettig u.a., negatives gab es viel. Schade nur, dass Marcos Höchstleistung in einer grenzenlos traurigen Folge hochkochte

Liebe Grüße Traudel

traudel

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Die Brücke

Beitrag von sfan am So 10 Dez 2017, 19:14

Hallo zusammen
Gerade der kluge Junge „Harry Potter“, Mutter Alkoholikerin, usw. habe ich als Erinnerung an Jans Kindheit/Muttergesehen. Empfindung, Bauchgefühl was Jan an die Unschuld des Jungen glauben ließ. Bitter, dass Tom und Andere Jan so schlecht kennen und was er auch macht als Übertrumpfung/Rechthaberei von Ina/Chefposten bewerten.
Marcos grandiose Darbietung/Emotionen, wie hier schon beschrieben, überdeckte den Fehler.
Offen gestanden frage ich mich oft wie Marco das macht. Ich meine, Trauer, Schock, Anteilnahme, Wut, Fassungslosigkeit, alle Empfindungen so authentisch zu bringen als geschehe es jetzt, gerade, in dem Moment, ihm, der Person Marco Girnth. Es ist unbeschreiblich was Marco mit Gestik, ohne Worte, ausdrücken kann, quasi mit „sprechenden, bildlichen Sinnen“ Es war eine,leider, reale traurige, brutale Folge, mit einem überragenden Marco. Eine der bewegendsten Fälle letzter Zeit.
LG sfan

sfan

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Die Brücke

Beitrag von chrissy am Mi 13 Dez 2017, 22:00

Hallo liebe Marco-Soko Fans
Mein Beitrag kommt spät, doch ich bin von Marcos emotionaler Darbietung natürlich genauso begeistert wie alle hier. Sicher, in einigen Szenen war Jan etwas heftig, z.B. bei Prösel, legte sich aber wieder, danach lief nur noch 100%iger Beweis. Trotzdem war Jans anfängliche Hektik kein Grund ihn an zu meckern, schließlich war er der Einzige der den „Horror“ miterlebte, all das was sonst nur in bösen Träumen abläuft. Vor Jans Augen lief das Unglück ab und auch die Erkenntnis, dass es bei allem Mitgefühl keinen Trost, keine Hilfe gibt. Jan war doch selbst fassungslos/hilflos. In Jans Ausnahmezustand hätte ich von Ina und Tom mehr Verständnis erwartet. Sowie sich Marco mit seinem bewegenden Schauspiel hier total verausgabte, dass ging mir sehr unter die Haut.Ich werde nie begreifen, dass man nicht ihn, den überzeugendsten Darsteller vom Team zum Chef beförderte.
Ina zieht so was von einer Show ab, bei der Soko und öffentlich noch mehr. Lief ja gerade Gala „Ein Herz für Kinder“. Was für eine Pose von Melanie, mal kein tiefer Ausschnitt, dafür viel Glitzer, mit Marco an der Seite macht sich das noch besser, auffallen, im Vordergrund, Mittelpunkt stehen, wie die zahllosen Glamour-Stars mit Melanie. Der gute Zweck wird zur Nebensache. Bei Soko und Ina läuft es eben so. In der Folge sehr offensichtlich. 3 oder 4 verschiedene Mäntel trug die „Chefin“. Dann das herum stelzen auf der Baustelle mit hochhackigen Stiefeln, muss sie sich immer noch größer machen. So eine „lange“ Frau passt und passte nie zum Team. Immer die Bevormundung von Jan: „Fahr nach Hause, ruhe dich aus“ Jan und ausruhen..!! Er zitterte doch noch um das Baby, den Mann, war aufgewühlt, Menschenkenntnis von Ina gleich 0 und das nach 17 Jahren Zusammenarbeit. War total daneben was Ina alles laberte
und dann noch Rettig, Labor für die Platte völlig überflüssig. Genauso wie Video-Auswertung – Zeitzeile kann jedes Kind ablesen, dazu brauche ich keinen Experten. Von Tom hätte ich mehr Beistand für Jan erwartet, anstatt die Vermutung Jan will schlauer sein als Ina.
Ich fand den Täter sehr kaltblütig, erst zuschauen wenn andere verdächtigt werden und in der Klinik heult er dannWollte er gar noch Mitleid weil ihn seine Frau mit Kind verlassen hat? Nein..seine Tat war das Letzte, so was von verachtungsvoll, muss mit zulässiger Höchststrafe geahndet werden. Für Jan noch ein „Hammer“, den er hatte ja im Kiosk gefragt, ob das Bild von der Tochter sei. 6 Jahre alt wie Lotte
Für Marco Daumen ganz steil nach oben. An seine Darbietung reicht kein anderer Schauspieler heran
Viele liebe Grüße sendet chrissy

chrissy

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Die Brücke

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten