Der Schattenmann

Nach unten

Der Schattenmann

Beitrag von chrissy am Sa 03 Nov 2018, 22:03

Mir ging die Folge unter die Haut wegen dem Vater(Mörder), der hat sowas von gelitten, wohl seit er die Homosexualität des Sohns entdeckte und erst recht beim tränenreichen Geständnis. Sicher man darf nicht sein eigen Fleisch und Blut umbringen (darf Niemanden umbringen)...doch für den Vater muss es gewesen sein als stehe er am Abgrund -Ehe, Familie, alles Erreichte ausgelöscht. Der Tote im Sarg...Rosi, grünes Licht, Geschimpfe, ich bekam Gänsehaut. Das Tom und Oliver den alten Mann in Handschellen abführten...was für Angsthasen, war herzlos.

Die "Paarszene" von Jan und Tom, o.k. war zum Schmunzeln, aber auch sehr überzeugend von Marco dargestellt. Steffens Albernheiten passten gar nicht, erst große Klappe und dann das Nachsehen. Glaube, dass Jan etwas schwindelte, als er meinte finde es in Ordnung, selbst wenn Benni homosexuell wäre. Doch gespielt hat Marco wieder sehr, sehr gut. Im Gegensatz zu Tom, der selbst bei sowas Sprüche kloppen muss, Schwule anscheinend als "minderwertig" einordnet. Marco blieb der Tragik entsprechend ernst, seine Fragen vorsichtig, seine Mimik drückte entsprechendes Mitgefühl aus.

Super-Chefin Ina, cool, taff, steif, lässt für sich arbeiten...Oh Mann, könnte platzen vor Wut, warum wird nicht endlich Jan/Marco mit seinen guten kriminalistischen Fähigkeiten Chef!!!

Viele liebe Grüße von Chrissy

chrissy

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Der Schattenmann

Beitrag von traudel am So 04 Nov 2018, 19:33

Ich meine, Homosexualität und alle damit verbundenen Probleme wurden sehr überzeugend "rübergebracht", Mal ein Lob an den Autor, ist leider nicht in allen Folgen so. Liebespaar Jan/Tom sehr heiter, klar das Schatzi Jan die Herzen zufliegen, er sah aber auch so sexy aus im glänzenden Hemd..aber auch so schüchtern, gehemmt, der Pat war dem Jan ganz schön unangenehm. Bei den Ermittlungsarbeiten hat Jan sein Fingerspitzengefühl bewiesen, er ist als Einziger vom Team bei dem brisanten Problem angepasst, "behutsam" vorgegangen., ernst befragt, berichtet, recherchiert

Tom war mir etwas zu flapsig, Super-Chefin Ina total farblos, kann man vergessen, Nervensäge Rettig ebenfalls. Jetzt wo Olivia aussteigt nimmt sie nochmal Fahrt auf, ihre Wichtigtuerei nervt, ich werde sie nicht vermissen.

Doch Jan/Marco überzeugte mich erneut mit authentischer, klassen Darstellung

Viele Grüße Traudel

traudel

Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 08.03.14

Nach oben Nach unten

Der Schattenmann

Beitrag von sfan am Mo 05 Nov 2018, 21:49

Stimme natürlich zu, dass Jan/Marcos Darstellung sehr überzeugend und glaubwürdig war. Den Rest vom Soko Team kann man unter...."ferner liefen einordnen". Möchte die anderen Mitwirkenden Vater, Ehefrau, Sohn, auch das Opfer und seinen Partner("Fast-Ehemann") mal loben, die ihre Rolle sehr gut spielten.Schon komisch, das gerade die Problematik so real umgesetzt wurde, was man bei vielen anderen Folgen ja sehr vermisst

LG sfan

sfan

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Schattenmann

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten