SL-Folgen vom 01. - 05. 09.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

SL-Folgen vom 01. - 05. 09.

Beitrag von chrissy am Fr 05 Sep 2014, 23:47

„Bernie“  gefiel mir schon bei der ES sehr gut, erstaunlich was er als Autist für gute Darstellung bringt und „Sansibar“ wirkte wie auf ihn zugeschnitten
 
In jeder Folge wird ein anderes „heißes Eisen“ aufgeklärt, die große Abwechslung ist auch ein Plus der Serie
Von „suicide by cop“, über Vatermord, linke Polizisten, Aids bis zu Schwulenhasser wurde wieder viel geboten
 
Ich fand „letzes Dates“ sehr dramatisch, dass ein „Teufel“ von Mann geradezu mit dem Leben von Frauen spielt. Das Team wirkte am Ende mehr betroffen über die Opfer,  als zufrieden die Tat aufgeklärt zu haben
 
Miguel machte als Uniformierter eine sehr gute Figur. Wie er sich dann für seinen „neuen“ Partner einsetzte und am Schluss ziemlich nachdenklich wirkte, sehr ungewöhnlich, aber toll gespielt
 
Dagegen kam mir Hajo in  „Sansibar“ ziemlich abgewrackt vor, alles so lahm und schlapp
Vielleicht nur meine Meinung, sorry
 
Mal was ganz neues, Langzeitstudent Jan im Anzug. Als Randalierer, Säufer und im Sex-Club verlangte man ihm eine Menge ab. Die „Kollegen“ kauften es ihm ab, dann waren Jans „Untaten“ wenigstens nicht vergeblich
 
Doch in „Notwehr“ hat Marco mich unsagbar positiv beeindruckt. Klar, wenn bei Jan Emotionen  im Spiel sind ist er besonders gut. Fand es schon “übernatürlich“ wie Marco wortlos nur mit seiner Mimik Betroffenheit, Verzweiflung, Fassungslosigkeit, Angst, Schuldgefühle, Ratlosigkeit, Mitleid, Trauer, etc., etc. so superidentisch darstellte, dass es quasi spürbar war. Jan zerfleischte sich ja geradezu mit seinem eigenen Hinterfragen, sich anzweifeln, Vorwürfen, Fehlersuche, falschem Handeln, Schuldzuweisungen, Anklagen, Gewissensbissen. Das war fast so, als kehre Marco Psyche, Seele, sein Innerstes nach außen. Mit der Darbietung hat er sich wieder einmal selbst übertroffen. Der Zoff mit der Staatsanwältin war ebenfalls sehr beeindruckend und dann die Szenen mit Benni, so berührend, herzlich  als seien sie wirklich Vater und Sohn. Die Folge war wieder mal ein grandioses Meisterwerk von unserem Lieblings-Schauspieler Girnth. Marco spielte einfach überwältigend, super, klasse, authentisch, hervorragend, großartig, megaglaubhaft, ganz, ganz toll und einzigartig
 
Ich wünsche euch allen ein schönes, warmes Sonnen-Wochenende
Viele herzliche Grüße sendet  Chrissy

chrissy

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Re: SL-Folgen vom 01. - 05. 09.

Beitrag von traudel am Sa 06 Sep 2014, 15:01

Die Krönung gleich am Montag, in „Notwehr“ spielte Marco sensationell,  mitreißend, das ging mir echt unter die Haut. Labern muss Jan nicht, KOK Maybach bietet uns stumm ein Spiegelbild seines Gefühllebens. Marco stellte das so glasklar, realistisch, echt, natürlich dar, besser geht es wirklich nicht mehr.  Jan wurde  von Labyrinth-Gitterstäben quasi regelrecht eingeklemmt. Hier Zelle Psychoqual, da Verhörzelle Staatsanwältin, dort Angstzelle vor Entlassung, bzw. Anklage/Strafe und dann noch die Vater-Zelle, Benni trotz allem noch ein Zuhause und Fürsorge zu geben.
Mit so tiefgreifenden Folgen toppt er sich selbst immer wieder aufs Neue.
So eine Superleistung bringt nur Marco fertig. Er ist ein glänzender Allround-Schauspieler, der für jede, aber wirklich jede Rolle alles aus sich herausholt, immer sein Bestes gibt.
In der Folge erlebte man Jan  in „Seelennot“, bei „Herrenrunde“ musste er kurz „krumme Dinger“ drehen, den Wandel schafft KOK Maybach einfach so mit links, als sei es ein Kinderspiel.
 
Miguel in Uniform fand ich auch gut. Da stand er im Focus und zeigte, dass er mehr kann als nur Späße machen
Bei  „Sansibar“ war Hajo die Hauptrolle zugedacht, aber umsonst würde ich sagen
Er spielte so miserabel, dass ihn der Autist Bernie um Längen überragte
 
Marco war schon immer der Beste vom Team, Niemand verausgabt sich so für seine Rolle wie er. Überspitzt gesagt, hätte Marco für die Darstellung in „Notwehr“ einen Orden wegen herausragender Leistung verdient. Marcos Können ist superspitze, einmalig, Goldes wert, man muss ihn mit Lob überschütten
 
Viele Grüße von Traudel

traudel

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 08.03.14

Nach oben Nach unten

SL vom 01.-05.09.2014

Beitrag von Elly am Do 11 Sep 2014, 11:51

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Erst war in nochmal in Urlaub, dann hatte ich eine Woche keinen PC, dass Problem ist aber jetzt behoben.

Ich habe in der vergangenen Woche nur zwei Folgen gucken können, aber es war die "Jan-Folgen". In Notwehr kann ich mich nur wieder anschließend. Marco hat umwerfend gespielt, mit fällt eigentlich kein anderer Schauspieler ein, der derart mit seinen Augen und seiner Mimik Gefühle ausdrücken kann wie Marco. Ich finde diese Folge einfach immer wieder klasse.

Auch die "Herrenrunde" gefällt mir immer. Zwar muß Marco da andere Register ziehen, aber auch das spielt er klasse. Man merkt richtig den Zwiespalt zwischen guter Erziehung und dem schlechten Benehmen, das er er an den Tag legen mußte um bei den "Kollegen zu bestehen". Er hat sich tapfer geschlagen. Ich fand auch die Szenen im Soko-Büro gut gelungen. Das entsetzte Schimpfen von Hajo und die Anerkennung von Miguel "endlich wirst du erwachsen". Und ich finde Marco im Anzug immer wieder super. Er gehört zu den Männer, die einen Anzug unheimlich gut tragen können, mit dem richtigen Chic und einer gewissen  Lässigkeit (es gibt ja welche, die sehen total verkleidet aus oder der Anzug sitzt grottenschlecht) Ist halt  Marco Very Happy .... was soll man dazu zu ergänzen.

LG Grüße
Elly

Elly

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 09.03.14

Nach oben Nach unten

Re: SL-Folgen vom 01. - 05. 09.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten