"Wahrheit ist ein scharfes Schwert" - Soko Leipzig-Folge 272 - ES 12.12.2014

Nach unten

"Wahrheit ist ein scharfes Schwert" - Soko Leipzig-Folge 272 - ES 12.12.2014

Beitrag von Admin am Sa 13 Dez 2014, 15:17

Sorry,  für die Verspätung.
Ich hoffe,ihr habt euch die gestrige Soko-Folge angeschaut,wie ich finde mit breitgefächerten familiären Dramen.  
Anna hat mich sehr berührt. Von der Aufklärung war ich etwas überrascht
Wie gefiel euch denn diese Folge?
 
Liebe Grüße   Walli

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 30.11.13

Nach oben Nach unten

Re: "Wahrheit ist ein scharfes Schwert" - Soko Leipzig-Folge 272 - ES 12.12.2014

Beitrag von traudel am Sa 13 Dez 2014, 22:53

Ich finde Jan spielte wieder gut. Schon toll, wie natürlich Marco den KOK rüberbringt. Bei ihm stimmt einfach alles, egal wo er ist, was er macht oder mit wem er spricht, Marco versetzt sich einfach glänzend in jede Szene. Seine Augen waren ja schon oft Thema. Gestern fiel am Tatort und beim Bauernhof wieder besonders auf, dass er geradezu sondiert, mit „Luchs“-Blick rundum kreist. Bei den Verhören, bzw. Gesprächen mit Sandra und Anna saßen Jan ja quasi „2 Welten“ gegenüber. Marcos Darstellung war auch hier wieder 100%ig angepasst. Fragen, Verständnis, Ahnungen, Schlussfolgerungen, Mitgefühl, eben all das womit er immer aufs Neue überzeugt. Verbunden mit Marcos besonderer Mimik, Gesten und Blicken waren alle seine Szenen wieder super, einfach sehenswert.


Die SL gesamt hingegen bewerte ich krass als Riesen-Schrott
O.k. Hajo gefiel mir ganz gut und ebenso Sabines Auftritte.
Doch wegen Ina ist die Soko unerträglich. Wenn ich nicht so ein großer Marco-Fan wäre, würde ich gar nicht mehr einschalten.
Ob Ausrasten, Fehler, Alleingang, Pillen, Hajos Rauswurf, Therapeut-Gesülze, 2. Zusammenbruch – Psycho-Wrack Ina strahlt am Ende immer auf dem Siegerpodest. Ist ja schon vorhersehbar, dass wieder mal N U R  die „Gestörte“, nur Zimmermann, den Fall aufklärt. Unfassbar was für einen faulen Zauber die Autoren uns auftischen.
Bin leider der unmündige Zuschauer, der hanebüchen Mist vorgesetzt bekommt
Mehr Worte sind überflüssig, kostbare Zeit- und Energieverschwendung so viel Blödsinn weiter zu kommentieren
Ich hoffe nur, der Ina-Irren-Trip hat bald ein Ende
 
Viele Grüße von Traudel

traudel

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "Wahrheit ist ein scharfes Schwert" - Soko Leipzig-Folge 272 - ES 12.12.2014

Beitrag von chrissy am Mo 15 Dez 2014, 20:06

Hallo liebe Marco/Soko-Fans
Ein Mord führt zu einem gut verborgenen Familiengeheimnis. Ich fand den Fall dramatisch verstrickt. Annas Verzweiflung berührte mich sehr, gut gespielt. Die „wilde“ Sandra fand ich auch gut, die Taffe markieren und dann doch weiche Knie. Muss man über die Täterin, die Mutter, das Schwert brechen oder Verständnis haben? Darüber könnte man lange diskutieren
 
Ein Fall der Hajo bedrückte. Der arme Kerl hatte ja auch seinen Schaff zwischen kreischender Sandra, dem karrieregeilen Architekten Bräutigam, Rätsel-Tagebuch, Rebell Ina und sturer Oma, mit der er Weisheiten teilte
Die liebe Sabine wirkt immer wie ein Ruhepol auf Hajo, auch wenn sie verschmitzte Anspielungen bringt
Na ja und Stütze Olivia texte ihn obendrein mit Internet-Info zu
Nur schade, dass Hajo seine Strenge bei Ina nicht durchzog und sie trotz Rauswurf bald weiter ermitteln ließ
 
Jan wohl zum 1.x „Raubtier-Zähmer“ bei der zugedröhnten Sandra. Ansonsten war er ja mehr zum Innendienst beordert, damit Ina an allen Orten ihre „Ruhe-Arbeit“ vollbringen konnte. Klar traf Nervenbündel, wie abgedroschen, auch wieder ins Schwarze. Die Misch-Masch-Story von Krisen-Ina und Überflieger-Erfolgs-Kommissarin ist so stümperhaft zusammenfantasiert, dass selbst Kinder über die Märchen lachen würden.
Mir tat nur Jan leid, er bemühte sich wirklich sehr um Ina und wird nur schroff abgekanzelt. Bin kein Experte und trotzdem geht der komplette Ina-Kram für mich total an der Realität vorbei. Im gefährlich/verantwortungsvollen Polizeiberuf werden angeschlagene, labile, gestörte, psychisch schwankende, etc, etc. Personen nicht geduldet. Bis zur vollständigen Genesung ist  Behandlung, Auszeit, Therapie, Kur, usw. Pflicht. Bei der Meinung bleibe ich. PUNKT
 
Nur echte Freunde wie Jan sind besorgt und ich glaube auch privat kann man sich Marco als Freund nur wünschen. Helfen, Zuhören, Mut machen, rücksichtsvoll, immer nett ist er doch stets. Meine auch, er spielt den KOK nicht, er lebt ihn. Gerade bei Sandra und Anna fiel das sehr auf. Wie Jan sich in die Charaktere rein fand - einfach klasse…!! Verständnisvoll, hinterfragen, ruhig, geduldig, ein wenig entsetzt und sehr, sehr mitfühlend, dass wirkte alles wieder überzeugend, absolut authentisch. Marcos Stimme und Mimik nicht zu vergessen, etwas ganz Besonderes bei ihm.Trotz dem Ina-Desaster hat mich Marco auch in der Folge wieder überzeugt
 
Euch allen noch eine schöne Adventswoche wünscht mit vielen lieben Grüßen  Chrissy

chrissy

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 03.03.14

Nach oben Nach unten

Wahrheit ist ein scharfes Schwert

Beitrag von Elly am Do 18 Dez 2014, 21:13

Hallo Ihr Lieben,

wieder einmal habe ich mir die Folge ein zweites Mal angeschaut um alle Einzelheiten aufzunehmen.
Ich schließe mich an, Marco hat wunderbar gespielt. Seine Besorgnis gegenüber Ina, auch seine Ungeduld und auch das Nichtaufgeben, wenn Ina mauert. Das Verhör, seine Feinfühligkeit alles hat mir gut gefallen. Und mit einem schicken Hemd sieht auch die "löchrige " Hose ganz pasabel aus. Marco kann eben alles tragen.

Auch, wenn Ina hier immer einen schweren Stand hat, manchmal gehen mir ihre "Überfähigkeiten" auch auf die Nerven, finde ich die Situation, die die SL Macher mit ihr zur Zeit durchspielen sehr zeitgemäß. Viele Frauen leiden unter dem beruflichen Druck alles besonders gut machen zu müssen und wenn dann noch eine Krise dazu kommt, welcher Art auch immer, dann machen Körper und Seele schlapp. Nur gerade Frauen wollen sich das oft nicht eingestehen und versuchen mit Hilfe von Medikamenten, halbherzigen Therapien oder anderen Mittel die äußere Fassade zu wahren, bis sie dann ganz zusammen klappen. Ich habe das mal bei einer Kollegin erlebt. Aus diesem Grund gefällt mir diese Rolle zur Zeit gut.
Obwohl Tom ja sonst eher der lässig-flapsige Typ ist, der irgendwie nichts richtig ernst nimmt, hat er mir doch in dieser Folge gefehlt. Irgendwie mag ich ihn doch.
Die drogenabhängige Frau hat super gespielt, so durchgeknallt zu spielen, stelle ich mir gar nicht einfach vor, vorallem, wenn alle bei Dreh zugucken.

Hajo ist mir zur Zeit etwas zu rundlich, das rote Polohemd war etwas unvorteilhaft für ihn, fand ich. Das ist natürlich nebensächlich, aber mir war es diesmal besonders aufgefallen.

Ich freue mich schon auf die angekündigten Jan-Folgen.

Bis dahin noch eine schöne Adventszeit

LG Elly

Elly

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 09.03.14

Nach oben Nach unten

Re: "Wahrheit ist ein scharfes Schwert" - Soko Leipzig-Folge 272 - ES 12.12.2014

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten